« | Home | »

Naturparkplan Südschwarzwald

von Dirk Kron | 30. Juli 2016

Logo NaturparkplanNun  ist der Prozess gestartet, der den Naturpark Südschwarzwald, einen der größten Naturparke der Republik, in die Zukunft führen soll. Unter Anwesenheit von Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk und eröffnet von Landrätin Marion Dammann fand die Kickoff Veranstaltung am 26. Juli 2016 im Kurhaus Schluchsee statt. Obwohl der Terminkalender die Veranstaltung wenige Tage vor die Sommerferien gelegt hatte waren über 200 Interessierte gekommen.

Sie wurden von Geschäftsführer Roland Schöttle und  Projektleiterin Christine Cammerer über die Mitgestaltungsmöglichkeiten bei der Erstellung des neuen 10jährigen Naturparkplans informiert. Das Schwarzwälder Kabarett „Bure zum Anlange“ sorgte für thematisch zugespitze Beiträge und glänzende Unterhaltung. Im Strohballentalk  wurde deutlich, wofür der Naturpark heute schon steht und welche Herausforderungen vor ihm liegen. Zudem war ein Informations- und Dialogparcour aufgebaut worden, an dem Mitglieder des Vorstands des Naturpark e.V. als Dialogpartner zur Verfügung standen. Sie erläuterten den bereits vom erweiterten Vorstand in einer Klausur erarbeiteten Dialogentwurf zu strategischen Zielen für den Naturpark, die in den kommenden Monaten  in Gesprächen und Workshops vertieft werden.

 

kleinesLogoIm Frühjahr 2017 wird in Rahmen eines Bergfestes die Überarbeitung der Ausgangsfassung   vorgestellt bevor diese in eine online-Beteiligung gehen wird. Die Fertigstellung des Naturparkplans ist für die zweite Jahreshälfte 2017 vorgesehen. Die stellvertretende Projektleiterin ist Lena Hummel. Sie koordiniert den Prozess und entwickelt und moderiert gemeinsam mit Dirk Kron die anstehenden Workshops und Veranstaltungen. Zudem koordiniert suedlicht die Zusammenarbeit mit den Partnern bei diesen Auftrag: die Visulasität übernimmt design concepts GmbH, Furtwangen. Die fachlich-landschaftlichen Grundlagen ermittelt ö-konzept aus Freiburg. Das Büro erstellt auch die erforderliche Kartografie. Für den online-Prozess wie die Projektwebsite zeichnet Polidia GmbH in Berlin  verantwortlich.

 Mehr Informationenfinden sich auf der Projektwebsite, auf der auch Selbstportraits vom  mobilen Fotostudio, das auf den Naturparkmärkten für den umfassenden Beteiligungsprozess wirbt, zu sehen sind.

Topics: Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben