« | Home | »

Nach dem Bürgerentscheid zur Rathausplatzbebauung in Leimen

von Christine Grüger | 17. Januar 2018

 

Die Leimener Öffentlichkeit reagiert empört als die Pläne für die Rathausplatzbebauung offenkundig wurden. Sie war mit dem vorgesehenen Gebäude nicht einverstanden. Schnell bildete sich eine Bürgerinitiative, die einen Bürgerentscheid herbeiführte. Danach sollte aber konstruktiv an der Weiterentwicklung des Rathausplatzes gearbeitet werden. So wurde ein Runder Tisch mit Vertretern und Vertreterinnen aus dem Gemeinderat, der Bürgerinitiative, der Verwaltung, unmittelbaren Anwohnern und dem Wettbewerbsbetreuer einberufen.

In drei Sitzungen, die von Juli bis November 2017 durchgeführt wurden, sind  1) die Regeln der Zusammenarbeit, das Selbstverständnis, Ziele und Aufgaben sowie erste Gestaltungsideen für den Rathausplatz erarbeitet und offene Fragen und Prüfaufträge formuliert worden. 2) Expertisen zu offenen Fragen und Prüfaufträgen eingeholt und diskutiert worden. Dazu gehörten u.a. die Aspekte Parkierungsmöglichkeiten, Gebäudekubatur (Kanten, Höhen, Drauf), zukünftige Nutzungen (Dienstleistung, Gastronomie, Gewerbe oder Stadtpark?) und Gestaltungselemente, Raum- und Platzbedarf der angrenzenden Schule. Am Ende wurden einvernehmlich Empfehlungen an den Gemeinderat formuliert, welche Elemente in die Überarbeitung der Planung und Suche nach Investoren aufgenommen werden sollten.

 

Topics: Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben