« | Home | »

Dialogverfahren „Platz der Alten Synagoge“ abgeschlossen

von Dirk Kron | 10. September 2018

In 6 Monaten intensiver Dialogarbeit konnte zwischen der Stadtverwaltung Freiburg und den beiden jüdischen Gemeinden eine Vereinbarung zum Umgang mit den Fundamentresten der Alten Synagoge abgeschlossen werden. Vorausgegangen waren unterschiedliche Erwartungshaltungen und kontroverse Diskussionen in der Bürgerschaft im Zusammenhang mit dem neu gestalteten Platz der Alten Synagoge mit dem Erinnerungsbrunnen. Von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern, der Presse und von den beiden jüdischen Gemeinden wurde Kritik an der Stadtverwaltung und ihrem Vorgehen beim Fund der Fundamentreste der Alten Synagoge geäußert.

Ein zentrales Ergebnis des Moderationsverfahrens ist die wieder aufgenommene Idee eines zentralen Dokumentations- und Informationszentrums über den Nationalsozialismus in Freiburg (NS-Doku- und Infozentrum). Diese Idee unterstützen beide jüdischen Gemeinden mit Nachdruck. Dort sollten möglichst viele gut erhaltene Fundamentsteine der alten, 1938 zerstörten Synagoge, in einem Mahnmal präsentiert werden. Außerdem sollen die Namen der ermordeten Jüdinnen und Juden in Freiburg in dem NS-Doku- und Infozentrum sichtbar gemacht werden. Bei der Erarbeitung eines detaillierten Konzepts werden die Jüdischen Gemeinden weiter einbezogen. (Pressemitteilung der Stadt Freiburg).

In dem Dialogverfahren wurde auch festgehalten, dass die Idee eines ergänzenden Mahnmals auf dem Platz der Alten Synagoge nicht mehr verfolgt wird, da er hierfür nicht den erforderlichen respektvollen Rahmen einer Mahn- oder Gedenkstätte bieten kann.

Das Verfahren wurde von allen Fraktionen im Gemeinderat als äußerst wertvoll gelobt. Hervorgehoben wurde u.a. die Qualität der differenzierten Abschlussvereinbarung. Baubürgermeister Martin Haag sowie Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach bedankten sich in den Fachausschüssen und im Gemeinderat namentlich für die „äußerst engagierte Moderation“. Die entsprechende Drucksache der Verwaltung wurde einstimmig angenommen.

https://freiburg.more-rubin1.de/show_anlagen.php?_typ_432=vorl&_sid=2018-GR-173&_topst=1&_vorl_nr=3770503100101&_doc_n1=20180604152249.pdf&x=10&y=4

Topics: Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben