« | Home | »

Erfolgsprojekt KA-NORD

von Lena Hummel | 2. Mai 2016

Der Beteiligungsprozess zum Wettbewerb „Zukunft Nord“ in Karlsruhe, der von Beginn an durch suedlicht begleitet wurde, fand im April 2016 seinen Abschluss. Gestartet wurde die Öffentlichkeitsbeteiligung mit einem öffentlichen Workshop am 5. November 2014, indem die Teilnehmenden ihre Qualitätskriterien für die Gestaltung des Gebietes formulierten. Diese sind dann als „Botschaften an die Planenden“ in den Auslobungstext des städtebaulichen Wettbewerbs eingeflossen. Im Juli 2015 wurde der erste Preisträger ausgewählt und seine Arbeiten öffentlich präsentiert. Diese konnten anschließend online kommentiert werden. Im November letzten Jahres haben interessierte Bürger und Bürgerinnen einen Abend lang intensiv mit den Planungsteams der Siegerbüros und der Stadtverwaltung Anregungen für vier räumlich abgrenzte Bereiche abgegeben. Entlang der bearbeiteten Bereiche:

  1. Quartiersplatz gestalten
  2. Parkfenster – die grünen Finger im Quartier
  3. Schule und NCO Club – Freiraum gestalten
  4. Wegeführung der Erzbergerstraße

…stellte das Planungsbüro Machleidt + sinai aus Berlin den finalen Entwurf sehr anschaulich vor.

Das Besondere an dieser Abschlussveranstaltung – die wir gerne „Bilanzveranstaltung“ nennen – war, dass die Planer transparent darstellten, welche Ideen der Bürgerwerkstatt vom November 2015 Eingang gefunden haben bzw. begründeten, welche wiederrum nicht weiter verfolgt werden konnten.

Die Aufgabe von suedlicht, vertreten durch Dr. Chrstine Grüger und Lena Hummel war an diesem Abend durch die Veranstaltung zu führen, Rückfragen aus dem Plenum zu moderieren und Feedback aus der Bürgerschaft zum Prozess einzuholen.

KA_nord

Topics: Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben