« | Home | »

Freiburger Forschungs(t)räume werden wahr

von Dirk Kron | 28. Februar 2011


Aus geplanten Forschungsecken werden Forschungsräume, aus Infrastrukturmassnahmen ein Bildungs- und Qualifizierungskonzept. Und zwar nicht von oben nach unten verordnet sondern innovativ gestaltet. Am Ende der Veranstaltung des Amtes für Schule und Bildung und der Initiative LEIF (Lernen erleben in Freiburg) wurde die „Einsteingruppe“ gegründet, eine Projektgruppe mit VertreterInnen von KiTas, Grund- und Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien und Bildungsträgern.

Der klare selbstgestellte Auftrag: innerhalb eines Jahres wird es zum Thema „Erkundendes und Erforschendes Lernen in Freiburger Forschungsräumen“ ein qualifiziertes Fortbildungsangebot geben. Diese Fortbildung wird nah an der Praxis entwickelt. Besonders spannend: in den Freiburger Forschungsräumen werden vier Aspekte miteinander verwoben, naturwissenschaftliche Neugier wecken, Nachhaltigkeit lernen, Sprachbildung integrieren und Berufsbilder entdecken.

Kein Wunder, dass sich die zuständige Umwelt- und Bildungsbürgermeisterin Gerda Stuchlik am Ende der von uns konzipierten Veranstaltung freute: „Die Energie, die hier und heute entstanden ist, hat mich begeistert. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf Ihre Ergebnisse“.

Möchten Sie wissen, was Albert Einstein an diesem Tag in Freiburg zu schaffen hatte? Mehr über die Veranstaltung erfahren Sie im Blog oder als Video auf der website der Initiative LEIF-Lernen erleben in Freiburg.

Topics: Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben