« | Home | »

240 Darmstädter denken gemeinsam über ein Quartier der Zukunft nach

von Dirk Kron | 22. August 2010

„Zwei neue Stadtquartiere für alle mit Platz für zukünftige Visionen“ – dies soll die Zielrichtung bei der Entwicklung der  fast 70 ha großer Konversionsflächen im Darmstädter Süden sein. In eineinhalb Tagen intensivem Großgruppen-Dialog, an dem rund 240 Darmstädter Bürgerinnen und Bürger teilnahmen, wurden drei Entwicklungsszenarien diskutiert und Qualitäten für das künftige neue Quartier beschrieben.

Begonnen hatte die von uns konzipierte und moderierte Veranstaltung mit einem Infotalk, der Möglichkeiten und Grenzen des Planungsprozesses, an dem Stadtverwaltung und BIMA (Bundesanstalt für Immobilienaufgaben) beteiligt sind, ausleuchtete. Nach einer kurzen Vorstellung der Ergebnisse der Bestandsanalysen aus Sicht der planenden Fachbüros zu Verkehr, Freiraum und Städtebau ging es dann zur Arealbesichtigung ins künftige Quartier. Vier Infostationen warteten in der Lincoln Siedlung, der Cambrai-Fritsch-Kaserne und der Jefferson-Siedlung auf die Teilnehmenden, die das Gelände per Rad, zu Fuß oder per Bus erkundeten.

Die altersmässig sehr ausgewogene Teilnehmerschaft, ganze Familien mit Kindern nahmen ebenso teil wie Schülerinnen und Schüler  und ältere Bewohner/innen der Wissenschaftsstadt, zeigte sich mit diesem Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen und Werkstätten zum Thema Konversion sehr zufrieden. „Ich hätte nie gedacht, dass man mit so vielen Menschen so konstruktiv zusammen arbeiten kann, klasse!“, notierte ein Teilnehmer zum Abschluss auf der Kommentarwand.

Eröffnet worden war die Planungswerkstatt am Freitag, 20. August von Oberbürgermeister Walter Hoffmann. Sozial- und Wohnungsdezernent Jochen Partsch bedankte sich im Namen der Stadtverwaltung am Ende der spannenden eineinhalb Tage bei allen Beteiligten für die engagierte und äußerst konstruktive Diskussion, die von uns in Form einer Kommentar- und Informationsgalerie sowie eines Dialogcafes gestaltet worden war und kündigte an: „Dies ist der Auftakt zu einer neuen Qualität der Bürgerbeteiligung in Darmstadt“.

Pressereaktionen: Darmstädter Echo, 23.08.2010Darmstädter Echo, 24.08.2010, Frankfurter Rundschau, 25.8.2010Frankfurter Rundschau, 23.8.2010

Topics: Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben