« | Home | »

Zukunftswerkstatt Stadtleitbild Ingelheim 2022 am 15./16. März 2012

von Christine Grüger | 6. April 2012

Mehr als 120 Teilnehmende kamen bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen zur Zukunftswerkstatt „Stadtleitbild 2022“ in die Turnhalle der Pestalozzi Schule zusammen.

Nachdem im Oktober 2010 noch unter dem Alt-OB  Dr. Gerhard  eine erste Zwischenbilanz des Leitbild 2012 gezogen wurde , sollten nun Ziele und Projektideen entwickelt werden, um Ingelheim für die Zukunft zu rüsten.

Dabei wurden den Ingelheimer/innen zuerst ein Spiegel vorgehalten  welche ersten Eindrücke Fremde von Ingelheim

 

bekommen, z.B. durch die Empfangssituationen am Bahnhof, Kreiseln oder im Internet.  Prof. Alexander Doderer von der Planungsgruppe drei aus Villingen-Schwenningen vermittelte seine visuellen Eindrücke und teilweise provokanten Thesen, wofür Ingelheim steht und wo noch nicht gehobene Schätze für die Stadtentwicklung  liegen, um die aktuellen gesellschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen zu meistern.

Danach ging   es für die Teilnehmenden zur Sache: in sechs thematisches Arbeitsgruppen wurde engagiert und hoch konzentriert die Ziele für die Stadt im Jahr 2022 formuliert. Besonderes Augenmerk sollten die Teilnehmenden darauf legen, woran sie schließlich Verbesserungen festzustellen würden.  So wurden konkrete, meß- oder spürbare Ziele formuliert: von einfach zu realisierenden Projektideen wie einer besseren Beschilderung bis hin zur Errichtung einer Konzerthalle oder günstigen Wohnraum für Familien. Am Ende stand fest: Ingelheim steht für Genuss an Kaiserstafel und Gesundheit für die Welt – und ist aufgefordert, den Spagat zwischen einem modernen Industriestandort, alter Kulturlandschaft und Naturverbundenheit zu meistern.

 

Topics: Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben