« | Home | »

Bürgerdialog Gemeinsame Ortsmitte Schallstadt

von Dirk Kron | 10. Juli 2012

Am 6 Juli ging es in Schallstadt um die Frage: wie könnte eine neue gemeinsame Ortsmitte für Schallstadt aussehen. Knapp 100 Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um zunächst von Experten Antworten auf Fragen zu erhalten, die in der ersten Ideenwerkstatt zum Thema Ortsmitte von Ihnen gestellt worden waren. Braucht es wirklich ein neues Rathaus? Wie ist der Flächenbedarf? Wie sehen Alternativen aus? Mit welchen Kosten wäre zu rechnen? Könnte das Rathaus nicht auch am historischen Standort bleiben und dort erweitert werden? Wie sehen die verkehrlichen Auswirkungen aus? Welche städtebaulichen Chancen und Möglichkeiten bietet eine neue Ortsmitte?

Die Experten waren von uns gebeten worden mit maximal 6 Folien zu arbeiten und die wesentlichen Ergebnisse Ihrer Untersuchung kurz vorzustellen und dann für Fragen zur Verfügung zu stehen. Aus den Ergebnissen der ersten Ideenwerkstatt vom November 2010 hatten wir im Vorfeld 3 Leitideen herausgearbeitet, die nun intensiv und durchaus kontrovers diskutiert wurden: Ortsmitte mit Marktplatz (und Rathaus), Ortsmitte mit Park (und Rathaus), Ortsmitte als Grünanlage (ohne Rathaus).

Am Ende des Bürgerdialogs zeigte sich, dass eine neue Ortsmitte eine „grüne Handschrift“ tragen solle. Ein Teil kann sich durchaus einen Dorfplatz mit Rathaus vorstellen, ein anderer Teil zeigte Argumente auf für einen Park und hält ein Rathaus an dieser Stelle für nicht zielführend, ein weiterer Teil, vorwiegend aus direkten Anwohnern bestehend, würde gerne die bestehende Freifläche belassen.

Das aus der Diskussion entstehende Bild ist nicht eindeutig. Die Erforderlichkeit eines neuen Rathauses sehen viele Bürger, der Standort bleibt umstritten. Hier drücken sich einerseits die Befürchtungen der direkten Anlieger aus, die einst am Ortsrand von Schallstadt oder Wolfenweiler gebaut haben, eine Lage, die (wie auch damals schon bekannt)  zukünftig zum Zentrum werden könnte. Andere wiederum befürchten, dass ein Verwaltungsgebäude nicht wirklich eine Ortsmitte beleben würde. Andere weisen darauf hin, dass es keine geeigneten anderen Standorte gebe und ein Rathaus endlich zentral erreichbar sein müsse. Die Argumente sind ausgetauscht, die Interessen liegen auf dem Tisch. Nun ist der Gemeinderat  gefragt, diese zu bewerten und zu einer begründeten Entscheidungsfindung zu kommen.

Die Dokumentation des Bürgerdialogs findet sich auf der homepage der Gemeinde Schallstadt.

Ein Presseartikel findet sich im Archiv der Badischen-Zeitung.

Topics: Allgemein | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben